Montessorischule Geisenhausen

Eine Schule der Vielfalt

Sie denken, die Montessori-Schule Geisenhausen wäre die richtige Schule für Ihr Kind?

Bei der Aufnahme von Schülerinnen und Schülern steht individuelles Leistungsvermögen nicht im Vordergrund. Vielmehr benötigt die von uns gelebte Schulform junge Menschen, die Interesse am eigenständigen Arbeiten mitbringen.

Unser Aufnahmeverfahren für die 1. Klasse umfasst sechs Schritte – die notwendigen Formulare finden Sie hier und unten auf dieser Seite.

1. AnmeldungInteressierte Eltern können bis zum 8. Januar 2018 für ihr Kind eine unverbindliche Anmeldung an unserer Schule abgeben oder per E-Mail/Post senden. Die Einladung folgt Mitte Januar 2018. Für die Verwaltungskosten des gesamten Aufnahmeverfahrens werden 30 Euro erhoben.
2. Zwei ElternabendeDer erste Elternabend findet am Mittwoch, den 21. Februar 2018, um 19.00 Uhr in der Aula statt. Thema: Organisation und Struktur des Trägervereins und der Schule. Der zweite Elternabend findet am Mittwoch, den 28. Februar 2018, um 19.00 Uhr in der Aula statt. Thema: Einführung in die Montessori-Pädagogik.
3. KennenlerntagDer Kennenlerntag für die Kinder findet am Dienstag, den 6. März 2018, von 8.20 Uhr bis 10.00 Uhr oder von 11.00 Uhr bis 12.40 Uhr statt.
4. ElterngesprächeDie Elterngespräche finden am Montag, den 12. März 2018, und am Dienstag, den 13. März 2018, nachmittags, statt.
5. PlatzvergabeDie Benachrichtigung über die verbindliche Aufnahme Ihres Kindes für das Schuljahr 2018/2019 erhalten Sie ab 19. März 2018 per Post.
6. SchuleinschreibungDie Schuleinschreibung mit der Unterzeichnung der Schulverträge findet am Donnerstag, den 22. März 2018, von 17.00 bis 18.00 Uhr statt.

Quereinsteiger

Für Quereinsteiger (2. – 10. Klasse) gibt es ein ähnliches Aufnahmeverfahren. Das Verfahren finden Sie –  hier – doch auch außerhalb dieses Verfahrens können Sie sich jederzeit bewerben. Geben Sie die Bewerbungsunterlagen im Sekretariat ab. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung per E-Mail. Sobald ein passender Platz frei wird, melden wir uns unaufgefordert bei Ihnen. Bei freien Kapazitäten laden wir Ihr Kind dazu ein, einen oder mehrere Schulvormittage bei uns zu verbringen. Sowohl das Kind als auch die Lerngruppe probieren das gemeinsame Lernen aus. Anschließend findet ein ausführliches Elterngespräch statt.

Kosten

Schulgeld

Als staatlich genehmigte Schule werden unsere Aufwendungen nur teilweise durch öffentliche Mittel finanziert. Um unser pädagogisches Konzept und den daraus entstehen Mehraufwand umsetzen zu können, erhebt der Trägerverein ein Schulgeld.

Das monatliche Schulgeld beträgt seit dem Schuljahr 2016/2017:

200,00 €  für Schüler/in
130,00 €  für 1. Geschwisterschüler/in
100,00 €  für 2. und weitere Geschwisterschüler/in

Alle weiteren Kosten können Sie der Kostenaufstellung im Downloadbereich entnehmen.